X
  GO
Rückblick - Ladies Crime Night - Lesung mit Musik

Samstag, 17.10.2020, Lesung 1: 16.00 Uhr

Stadtbibliothek

Drei regionale Krimi-Autorinnen tauchen jeweils zehn Minuten lang in die Welt des Verbrechens ein. Ist ihre Lesezeit abgelaufen, ertönt ein Revolverschuss und schon betritt die nächste Autorin die Bühne.
Umrahmt von ausgewählter Livemusik bietet die Ladies Crime Night pures Vergnügen!
Es lesen Beatrix Erhard, Julia Hofelich und Angelika Wesner. Modiert wird die Veranstaltung von Mareike Fröhlich. Für die musikalische Begleitung sorgt Michael Böhm.

Alle Autorinnen sind Mitglied der „Mörderischen Schwestern“, einem Netzwerk mit über 550 Autorinnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem Ziel die deutschsprachige, von Frauen geschriebene Kriminalliteratur zu fördern.

 

Samstag, 17.10.2020, Lesung 2: 17.30 Uhr

Stadtbibliothek

Im zweiten Teil lesen Maribel Añibarro, Jutta Weber-Bock und Mareike Fröhlich. Moderiert wird die Veranstaltung von Angelika Wesner.
 

Eintritt: jeweils 5 Euro

 

Im Rahmen des Kunstwochenendes Schwäbisch Hall.

Karten sind nur persönlich in der Stadtbibliothek nach Hinterlegen der Kontaktdaten erhältlich.
Maskenpflicht besteht während der gesamten Veranstaltung. Um die Einhaltung der gängigen Hygiene- und Abstandsregeln wird gebeten.

Bitte bleiben Sie der Veranstaltung fern, wenn Sie grippeähnliche Symptome haben.

Das Projekt wird gefördert im Rahmen von "Neustart Kultur" der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Achtung: Bereits erworbene Eintrittskarten für den abgesagten Termin vom 2. April 2020 sind NICHT mehr gültig. Wir bitten Sie, diese Karten an der Information im ersten Stock zurückzugeben. Wir erstatten den Betrag zurück.

Rückblick - Fremder Iran - Sittenwächter wandern nicht - Lesung mit Iris Lemanczyk

Sonntag, 8. März 2020, 16 Uhr (Einlass 15.30 Uhr)

Stadtbibliothek

 

Iris Lemanczyk, weltoffene Journalistin und Autorin berichtet in unterhaltsam erzählten Geschichten von ihren Reisen in den Iran. Ihre Eindrücke vom iranischen Alltagsleben und ihre Reiseerlebnisse schildert sie auf sehr lebhafte und persönliche Art und Weise. Sie erzählt vom Nicht-Vorhandensein von Handtüchern für Gäste, von der fast rituellen persischen Höflichkeit und von unglaublicher Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft, von geschniegelten Vorschulkindern im Englischkurs, von Besuchen in luxuriösen Wohnungen, von der "zufälligen" Partnersuche beim Wandern oder von der allgemeinen Begeisterung für Songs von Modern Talking.

 

Eintritt: 8 / 6 €

VVK in der Stadtbibliothek und in der Tourist Information.

Eine Veranstaltung zum Weltfrauentag. In Kooperation mit dem Aktionsbündnis Frauentag.

Rückblick - Zwei Seiltänzer - Musikalische Lesung mit Nina Piorr

Dienstag, 11. Februar 2020, 19 Uhr

Stadtbibliothek

 

In einem kärglichen Seniorenheim fristet Leopold seinen Lebensabend und trauert um seine große Liebe. Privat glücklich und voller Vorfreude auf ihre berufliche Zukunft, steht Olivia dagegen voll im Leben und könnte eigentlich glücklich sein. Wären da nicht ihre Ängste, die sie seit Jahren verfolgen. Doch so schnell geben sich Leopold und Olivia nicht geschlagen: In tiefsinnigen, mitunter poetischen Gesprächen versuchen sie sich gegenseitig wieder Mut zum Leben zu machen.

Nina Piorr liest Auszüge aus ihrem Erstlingswerk und untermalt ihre Lesung mit Klängen auf der Konzertharfe. Mit mal verträumten, mal temperamentvollen Stücken aus verschiedenen Epochen und Ländern lädt die junge Öhringer Kulturwissenschaftlerin zu einem besonderen literarisch-musikalischen Abend ein.

 

Eintritt: 8 / 6 €

Vorverkauf in der Stadtbibliothek und der Tourist Information.

Rückblick - Gleissender Tod - Lesung mit Wolfgang Burger & Hilde Artmeier

Dienstag, 28. Januar 2020, 19 Uhr

Stadtbibliothek

 

Ein Mann ist auf der Flucht. Offenbar wird er gejagt – und das nicht nur von einer Seite.

Als er im Flugzeug von Lagos nach Deutschland die zwielichtige Belinda Marie kennenlernt, ist er zunächst nur genervt von der ebenso schönen wie redseligen Rothaarigen. Doch welche Rolle spielt sie wirklich – gehört sie in Wahrheit zu seinen Verfolgern? Für die beiden beginnt eine Jagd auf Leben und Tod … Ein rasanter Thriller über Korruption und dunkle Machenschaften in Afrika vom SPIEGEL-Bestseller-Autor Wolfgang Burger und seiner Frau Hilde Artmeier.

Das Schriftsteller-Duo liest im Rollenwechsel und bedient dabei vier unterschiedliche Perspektiven.

Eine Bildschirmpräsentation und ein Werkstattgespräch zwischen Autoren und Publikum runden die Veranstaltung ab.

 

Eintritt: 8 / 6 €

VVK in der Stadtbibliothek und in der Tourist Information.

In Kooperation mit Osiander.

Rückblick - Frauenliteraturcafé mit Sudabeh Mohafez "Behalte den Flug im Gedächtnis"

Sonntag, 10. November 2019, 16 Uhr

Stadtbibliothek

 

Wo gehörst du hin? Welche Kultur ist die deine? Auf Fragen wie diese gibt es oft keine eindeutigen Antworten – schon gar nicht, wenn man wie Sudabeh Mohafez in zwei Welten zu Hause ist. Wer mit zwei Sprachen und Kulturen aufwächst, dem kann jegliche Festlegung in die eine oder andere Richtung nur absurd erscheinen.

“Behalte den Flug im Gedächtnis” ist eine Sammlung von Geschichten, in denen von solchen bikulturellen Lebenswirklichkeiten erzählt wird, die aber auch vom Überleben häuslicher Gewalt, vom Verschwinden und der Wiederkehr der Liebe handeln. Sie erzählen von Menschen, über die sonst nur selten gesprochen wird. Mit großem literarischen Können schreibt die Autorin von der offenherzigen und bereichernden Zusammenführung kultureller Unterschiede.

 

Sudabeh Mohafez wurde 1963 als Tochter einer Deutschen und eines Iraners in Teheran geboren, wo sie bis 1979 aufwuchs. Dann zog ihre Mutter mit den Kindern nach Berlin. Nach dem Studium der Musik, Anglistik und Erziehungswissenschaft war Sudabeh Mohafez jahrelang Leiterin eines Frauenhauses. Seit 2004 ist sie als freie Autorin tätig und lebt heute in Baden-Württemberg - seit kurzem in Schwäbisch Hall.

 

In Kooperation mit der VHS, dem Kulturbüro, Osiander und der Gleichstellungsbeauftragten.

Eintritt: 8 / 6 €

VVK in der Stadtbibliothek und in der Tourist Information.