Cover von Saturday wird in neuem Tab geöffnet

Saturday

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser McEwan, Ian
Jahr: 2005
Verlag: Zürich, Diogenes
Mediengruppe: Schöne Literatur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba McE Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Dieser eine Samstag, der mit einem brennenden Flugzeug über der Stadt beginnt, wird das Leben des Neurochirurgen Henry Perowne von Grund auf verändern. Es ist der 15. Februar 2003, kein beliebiger Samstag, sondern der Tag der größten Demonstration in London gegen den Irakkrieg. Für Perowne überschlagen sich die Ereignisse, als er einen Autounfall verursacht, und die Insassen sich als gewalttätig herausstellen, einer von ihnen mit einem neurologischen Defekt. Am Abend kommt es zuhause zu einem Überfall eben jener Krimineller, die das Leben der Familie bedrohen. Ewans Fiktion eines einzigen Tages mit seinen philosophischen, psychologischen, politischen und sozialen Einsichten ist eingebettet in eine dramatisch-spannende Szenerie schicksalhafter Begegnungen, bewusst platziert vor dem Hintergrund realer Ereignisse, die auf das neue Bedrohungspotenzial nach dem 11. September für jeden Einzelnen hinweisen. Abermals legt der renommierte britischen Autor einen sprachlich brillianten Roman vor, der ambitionierte Unterhaltung auf hohem Niveau bietet.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser McEwan, Ian
Jahr: 2005
Verlag: Zürich, Diogenes
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Roman
ISBN: 3-257-06494-2
Beschreibung: 386 S.
Schlagwörter: 11. September 2001, Demonstration, Familie, Geiselnahme, Irakkrieg, London
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Robben, Bernhard
Originaltitel: Saturday <dt.>
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Schöne Literatur