Cover von Im Namen der toten Prinzessin wird in neuem Tab geöffnet

Im Namen der toten Prinzessin

Roman e. Lebens
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mourad, Kenizé
Jahr: 1989
Verlag: München [u.a.], Piper
Mediengruppe: Schöne Literatur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Zba MOU Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Die in Paris lebende Auslandskorrespondentin erzählt die abenteuerliche Lebensgeschichte ihrer Mutter, der letzten osmanischen Sultanin, vor dem Hintergrund der bewegten Zeit zwischen 1918 und 1941.
Die Autorin, Jahrgang 1939, in Paris lebende Korrespondentin für den Vorderen Orient, Tochter der letzten osmanischen Sultanin und eines indischen Radschahs, schildert das abenteuerliche Leben ihrer Mutter, die nach dem Zusammenbruch des osmanischen Reiches nach Beirut ins Exil ging, einen nordindischen muslimischen Radschah heiratete und vor der Geburt ihres 1. Kindes nach Paris fuhr, wo sie vom Ausbruch des 2. Weltkrieges überrascht wurde und 1941 starb. Dieser spannende, auf ausgedehnte Recherchen ebenso wie auf "Eingebung" und "Phantasie" gestützte Unterhaltungsroman ist zugleich lebendige, fesselnde und kritisch betrachtete, farbenprächtige Zeit- und Kulturhistorie der Jahre von 1918-41, der man die vereinzelten sprachlichen Platitüden nachsehen kann. Einzusetzen wie S. Harris "Die Pfauenthron-Prinzessin" (BA 6/86).

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mourad, Kenizé
Jahr: 1989
Verlag: München [u.a.], Piper
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Roman
ISBN: 3-492-03218-4
Beschreibung: 609 S. : Kt.
Schlagwörter: Anfang 20. Jahrhundert, Frauenschicksal, Okzident, Orient
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: De la part de la princesse morte <dt.>
Fußnote: Aus d. Franz. übers.
Mediengruppe: Schöne Literatur