X
  GO
Mediensuche
Was wir unseren Kindern in der Schule antun
... und wie wir das ändern können
Verfasser: Czerny, Sabine
Jahr: 2010
Verlag: München, Südwest
Mediengruppe: Sachbücher Erwachsen
verfügbar
Exemplare
SignaturfarbeStandorteStatusVorbestellungenFrist
Signaturfarbe:
 
Standorte: Gesellschaft Czer Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Czerny schildert ihren Alltag als Grundschullehrerin und erklärt, wie und warum unser Schulsystem Kinder zu Bildungsversagern und Verlierern abstempelt. Dabei stellt sie insbesondere die Leistungsbeurteilung in Frage.
Czerny ist Grundschullehrerin in Bayern. Nach Meinung ihrer Schulbehörde hat sie zu wenige Fünfen und zu viele gute Noten vergeben und wurde deshalb an eine andere Schule versetzt, dies ging als "Fall Czerny" durch die bundesdeutsche Presse. Jetzt schildert sie ihren Alltag als Grundschullehrerin und erklärt, wie und warum unser Schulsystem Kinder zu Bildungsversagern und Verlierern abstempelt. Infrage stellt sie insbesondere die Leistungsbeurteilung, der ihrer Meinung nach ein äußerst fragwürdiges und zudem völlig veraltetes Verständnis von Leistung zugrunde liegt, das dafür verantwortlich ist, dass viele Kinder nicht mehr mit Spaß und nicht erfolgreich lernen. Eine anschauliche Beschreibung und gut begründete Analyse, mit der die "Notenrebellin" wohl wieder viel Aufmerksamkeit in den Medien finden wird. Für Eltern, Lehrer und in der Schulaufsicht und -politik Verantwortliche.
Details
Verfasser: Czerny, Sabine
Jahr: 2010
Verlag: München, Südwest
Interessenkreis: Gesellschaft, Pädagogik
ISBN: 978-3-517-08633-0
Beschreibung: 384 S.
Schlagwörter: Schule, Leistungsbeurteilung, Schüler, Deutschland, Bildungswesen, Krise, Schulreform
Mediengruppe: Sachbücher Erwachsen