X
  GO

 

nebenstehend sehen Sie ausgezeichnete Literatur, aktualisiert am 07.12.2019.

 

Preisgekrönte Jugendbücher

Im Deutschunterricht wird oftmals erwartet, dass Schüler Bücher preisgekrönter Autoren lesen.

Folgende Auszeichnungen gibt es in Deutschland:

Deutscher JugendliteraturpreisBuxtehuder Bulle

Einige der preisgekrönten Jugendbücher gibt es auch hier in der Stadtbücherei.

Aktuelle Buchpreise
Der vom Deutschen Literaturfonds vergebene und mit 30.000 Euro dotierte Kranichsteiner Literaturpreis geht in diesem Jahr an Nora Bossong. Er wurde am 6. Dezember 2019 in Darmstadt verliehen. "Die Jury des Kranichsteiner Literaturpreises ist beeindruckt von der Virtuosität und literarischen Klugheit dieser 1982 in Bremen geborenen, in Berlin lebenden Autorin.“
 
Der Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher 2019 geht an Judith Burger für Ihr Buch "Gertrude grenzenlos". Eine spannende Geschichte über zwei Freundinnen in der DDR, Menschenrechte, Zivilcourage und Freundschaft sind Gegenstand dieses Werkes.
 
Der diesjährige Oberbayerische Kulturpreis wurde an die Autorin Amelie Fried und den Illustrator Ali Mitgutsch verliehen.
 
Zu den diesjährigen Preisträgern zählen unter anderem das Kinderbuch "Vier Wünsche ans Universum" von Erin Entrada Kelly und das Jugend-Sachbuch Extremismus aus der Reihe Carlsen Klartext.
 
Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado zum diesjährigen Träger des Friedenspreises gewählt. Die Verleihung mit der Rede des Preisträgers fand zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse am Sonntag, 20. Oktober 2019, in der Paulskirche in Frankfurt am Main statt. Der Friedenspreis wird seit 1950 vergeben und ist mit 25.000 Euro dotiert.
 
Der Booker Prize ging dieses Jahr an zwei Autorinnen: an die Kanadierin Margaret Atwood für ihr Buch "Die Zeuginnen" und  an die Britin Bernadine Evaristo für "Girl, Woman, Other".
 
Der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2019 ist Saša Stanišić. Er erhält die Auszeichnung für seinen Roman „Herkunft“
 
Am 11. Oktober 2019 wurde der Nobelpreis für Literaur an Peter Handke verliehen.  Zugleich wurde auch der Literaturnobelpreis für das Jahr 2018 rückwirkend an die Polin Olga Tokarczuk vergeben.