X
  GO

 

nebenstehend sehen Sie ausgezeichnete Literatur, aktualisiert am 24.07.2020.

 

Preisgekrönte Jugendbücher

Im Deutschunterricht wird oftmals erwartet, dass Schüler Bücher preisgekrönter Autoren lesen.

Folgende Auszeichnungen gibt es in Deutschland:

Deutscher JugendliteraturpreisBuxtehuder Bulle

Einige der preisgekrönten Jugendbücher gibt es auch hier in der Stadtbücherei.

Aktuelle Buchpreise
"...Aufgrund der Vielfalt ihres Werkes, der wachen Wahrnehmung der Autorin, der funkensprühenden Vielschichtigkeit ihres Schreibens spricht die Jury Felicitas Hoppe den Großen Preis des Deutschen Literaturfonds zu...“ (Begründung der Jury)
 
Der Bachmannpreis geht an Helga Schubert, der Deutschlandfunkpreis an Lisa Krusche, der KELAG-Preis an Egon Christian Leitner. Laura Freudenthaler errang den 3sat-Preis, den Publikumspreis gewann mit großem Vorsprung Lydia Haider. Damit wurden fünf Preise beim ersten digitalen Bachmannbwerb vergeben.
 
Mit Elke Erb ehrt die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung ein unverwechselbares und eigenständiges schriftstellerisches Lebenswerk, dessen Anfänge 1975 in der DDR lagen und das sich nach deren Ende unbeirrt bis in die Gegenwart fortsetzt. Elke Erb gelingt es wie keiner anderen, die Freiheit und Wendigkeit der Gedanken in der Sprache zu verwirklichen, indem sie sie herausfordert, auslockert, präzisiert, ja korrigiert. Für die unverdrossene Aufklärerin ist Poesie eine politische und höchstlebendige Erkenntnisform. Der Preis wird am 31. Oktober 2020 in Darmstadt verliehen.
 
Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht der Historikerin Ute Frevert den mit 20.000,- Euro dotierten Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa.
Ute Frevert hat nach richtungsweisenden Arbeiten zur Sozial- und Geschlechtergeschichte seit dem 18. Jahrhundert ihr Forschungsinteresse auf die Geschichte der Gefühle konzentriert und in einer Fülle von Studien gezeigt, auf welche Weise Emotionen geschichtlich geprägt sind und ihrerseits geschichtsbildende Kraft entfalten.
Der Preis wird am 31. Oktober 2020 in Darmstadt verliehen.
 
Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht der Literaturkritikerin Iris Radisch den mit 20.000,- Euro dotierten Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay 2020.
Iris Radisch beeindruckt als Kritikerin und Essayistin durch profunde Kenntnis der deutschsprachigen und internationalen Literatur. Mit strengem Blick und zugeneigter Aufmerksamkeit begleitet sie das Schaffen zahlreicher Schriftsteller, und gerade als Redakteurin kämpft sie mit charmanter Hartnäckigkeit und geschliffenem Stil für anspruchsvolle Bücher, für eine Idee von ernsthafter Literatur jenseits aller Moden.
Der Preis wird am 31. Oktober 2020 in Darmstadt verliehen.
 
Die Literaturwissenschaftlerin und Journalistin Dr. Rachel Salamander wird mit dem Heine-Preis 2020 der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet. Der Heine-Preis zählt zu den bedeutendsten Literatur- und Persönlichkeitspreisen in Deutschland und wird seit 1972 verliehen; er ist mit 50.000 Euro dotiert.
 
Die Stiftung Joseph Breitbach und die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz verleihen Nora Bossong für ihr literarisches Gesamtwerk den Joseph-Breitbach-Preis 2020. Er ist mit 50.000 Euro dotiert.